KUNDE

KFW BANK

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wurde 1948 gegründet und ist die weltweit größte nationale Förderbank. Sie unterstützt im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags den Wandel und treibt zukunftsweisende Ideen voran, um die Lebensbedingungen weltweit zu verbessern. Sie ist mit fast 6.000 Beschäftigten an über 80 Standorten auf 5 verschiedenen Kontinenten aktiv.

" Das Pixelboxx DAM bietet eine enorme Arbeitserleichterung und ist für das KfW-Bildarchiv in Verbindung mit Pixelboxx Intermedia ein großartiges Tool. Die Einbindung des DAM in unsere externen sowie internen Redaktionssysteme erleichert die Verwaltung sowie Ausspielung der Bild- und Videodaten erheblich."

Michael Kraus IT/Produktmanager WCMS & DAM bei KfW

Herausforderung

Die KfW nutzte ein dezentrales Speichersystem, in dem Bilder lokal in einzelnen Fachbereichen abgelegt wurden. Diese Ablage war anfällig für redundante Datenhaltung. Abteilungsübergreifendes Arbeiten, Datenaustausch sowie Zugriffsrechte entsprachen nicht mehr den Vorstellungen der Nutzer. Es musste eine Lösung gefunden werden, welche sowohl den hohen Sicherheitsstandards als auch den neuen Anforderungen gerecht wird und einen zentralen Zugriff auf den KfW Bildbestand erlaubt sowie detaillierte Rechtestrukturen bietet. Zudem sollte ein externes frei zugängliches Bildarchiv etabliert werden, in welchem intuitiv, browserbasiert und unentgeltlich Bilder zum Download für die Öffentlichkeit bereitgestellt werden können.

Lösung

Das Pixelboxx Digital Asset Management System wurde tief in die IT-Systemlandschaft der KfW integriert. Als zentrale Bildverwaltung für alle Fachabteilungen gewährleistet es jederzeit den Zugriff auf das gewünschte interne Bildmaterial. Darüber hinaus wurde das Pixelboxx DAM mit dem auf SharePoint basierenden Intranet verbunden. So wird redundante Datenhaltung vermieden und ein ausgefeiltes Rechtemanagement gewährleistet dabei weiterhin hohe Sicherheitsstandards.

Das Bildarchiv wurde als Portallösung für Besucher umgesetzt. Besucher mit lesendem Zugriff können nach Bestätigung des Disclaimers auf ausgewählte Bilder in definierter Auflösung zugreifen und diese einfach downloaden. Hier sorgt eine Replikation der Pixelboxx für die externe Auslieferung in das Archiv und eine saubere Trennung zwischen in Bearbeitung und bereits veröffentlichten Objekten. Das Framework Pixelboxx Intermedia stellt dabei automatisiert die unterschiedlichen Auflösungen für User zur Verfügung.

Um die Suche im Bildarchiv zu verfeinern, wurde die Pixelboxx an die Suchmaschine des Archivs angebunden. Die in der Pixelboxx gepflegten Metadaten werden an die Suchengine übertragen und ermöglichen so die einfache Facettierung innerhalb des Bildarchivs.


Klick

Weitere Case Studies