dam-ecommerce.jpg

Die Bedeutung von visuellen Inhalten und Nutzerdaten im E-Commerce

Deutsch

Wenn Sie E-Commerce betreiben, dann kommen Sie um einen wichtigen Aspekt nicht herum: visuelle Inhalte. Denn visuelle Inhalte spielen eine zentrale Rolle für den Verkauf von Produkten und sind damit essenziell, wenn es darum geht, den Kunden diese zu präsentieren.

Aus der Auswertung von Nutzerdaten wissen Unternehmen um die Relevanz von visuellen Inhalten als verkaufsrelevanten sowie verkaufsfördernden Faktor: Nutzerdaten stellen einen Rohstoff dar, der gesammelt, ausgewertet und utilisiert werden muss. Hier kommt das Digital Asset Management ins Spiel, indem es einen zentralen Bestandteil der IT-Infrastruktur darstellt und als Tool zur Weiterverarbeitung von gesammelten Nutzerdaten gilt.

Warum sind visuelle Inhalte so wichtig?

Da sich Unterschiede zwischen dem Verkauf im stationären Handel und dem Verkauf in Online-Shops ergeben, ist es wichtig, dass den Kunden die Produkte visuell möglichst realistisch dargestellt werden, da sich die dargestellten Produkte im Internet nicht anfassen, fühlen oder gar an- bzw. ausprobieren lassen. Des Weiteren lässt die Darstellung im Internet nur wenig bis gar keinen Raum für Interpretationen, womit Produktbilder den Kunden schnell den Inhalt der Aussage vermitteln. Im E-Commerce gelten freigestellte Bilder somit als Standard, um das Wesentliche darzustellen und die Aussage schnell zu vermitteln.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Darstellung des Produktes in unterschiedlichen Perspektiven, um dem Konsumenten bzw. Kunden einen möglichst guten Blick auf das Produkt zu ermöglichen. Hier ist es ebenfalls wichtig, die Produktbilder der Realität entsprechend zu wählen, sodass Farben richtig dargestellt werden und somit auch den realen Farben des Produktes entsprechen.

Fehlende Haptik muss bei Produktbildern ausgeglichen werden

Es gibt einen wichtigen Aspekt, der beachtet werden muss, wenn man E-Commerce betreibt: Die Produktbilder im Internet müssen die fehlende Haptik ausgleichen, indem es verschiedene Tools gibt, mit denen der Kunde das Produkt anschauen und inspizieren kann.

Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten, dem Kunden trotz fehlender Haptik eine Interaktion mit dem Produkt zu ermöglichen: so spielen verschiedene Ansichten bzw. Perspektiven des Produktes eine Rolle sowie die Möglichkeit für den Kunden, eine Detailansicht vornehmen, die Lupenfunktion nutzen sowie das Produkt im Vollbildmodus anschauen zu können. Auch die Nutzung von 360 Grad Bildern oder Bildern der Anwendung des Produktes bieten eine gute Möglichkeit, um das Produkt zu präsentieren. Hierbei sollte stets darauf geachtet werden, den Kunden darzulegen welche Produkt- bzw. Farbvarianten es gibt.

Ein weiterer Aspekt, der von großer Bedeutung ist und nicht unterschätzt werden darf, ist die Darstellung der Größe und Dimension des Produktes, damit sich die möglichen Kunden genaue Vorstellungen des Produktes machen können und einen Einblick in die Maße dessen erhalten.

Vorteile von visuellen Inhalten im E-Commerce

Durch die Nutzung von visuellen Inhalten ergeben sich viele Vorteile für das Internet-Marketing von Unternehmen. So erhöht sich zum Beispiel die Click Through Rate (CTR), welche die gesamte Anzahl der Klicks auf Banner oder auch Links angibt. Des Weiteren ergibt sich eine Steigerung der Time-on-Site, also der Zeit, die der Besucher über alle URLs der Domain verbracht hat. Eine Steigerung der Conversion Rate (CRV) ergibt sich ebenfalls, da die Besucher des Onlineshops eine Handlung durchführen, indem sie sich bspw. für einen Newsletter anmelden oder einen Kauf abschließen. Somit ergibt sich durch die Nutzung von visuellen Inhalten auch eine Steigerung des Umsatzes sowie die Senkung der Retourenquote, da die Kunden sich das Produkt bereits anschauen konnten, wodurch eine Steigerung der Kundenzufriedenheit stattfindet sowie eine Senkung der Kosten für das Unternehmen.


Produktbildertypen im E-Commerce

Im E-Commerce gibt es viele unterschiedliche Wege, Produkte zu präsentieren:

Textilien & Kleidung:

Kleidung kann an Models, einem sogenannten Hollowman, also einer transparenten Puppe inklusive anschließender Retusche oder auch als Legeware präsentiert werden.

Hierbei ergeben können sich jedoch auch einige Schwierigkeiten ergeben, die vorhin auch bereits erwähnt wurden: wie bspw. Unterschiede in den Farben (im Vergleich von Fotos aus dem Internet zu der echten Ware) und der Aufnahme von Falten oder Schatten in den Kleidungsstücken.

nutzerdaten-user-data-textilien.jpg

Mögliche Produktbilder in der Textil- & Bekleidungsindustrie


nutzerdatenverwaltung-mood.jpg

Mögliche Produktbilder: Mood-Aufnahmen und Still Life

Mood Aufnahmen & Still Life:

Mood Aufnahmen vereinen das Produkt sowie verschiedene Dekorationselemente. Diese Bilder werden im Anschluss nicht freigestellt, sondern dienen der Ansprache des subjektiven Empfindens des jeweiligen Kunden.


Packshot:

Beim Packshot wird das Produkt in der Verpackung fotografiert. Diese Art der Produktpräsentation ist dabei besonders kostengünstig und effizient, da die Ware nicht in Szene gesetzt oder aufgebaut wird. Wichtig hierbei ist, dass die Verpackung selbst ansprechend gestaltet ist. Im Nachgang wird das Produktbild freigestellt.

assets-packaging.jpg

Produktbilder: Packshots


mediaassets-freigestellt.jpg

Freigestellte Produktbilder vor weißem Hintergrund

Freigestellte Fotos vor weißem Hintergrund:

Freigestelle Fotos von Produkten vor weißem Hintergrund bilden den Standard im E-Commerce. Hierbei werden keine Dekorationselemente verwendet, sodass es zu keiner Ablenkung von der Ware kommt. Darüber hinaus werden keine falschen Erwartungen geweckt, was den Lieferumfang des Produktes angeht.


Lebensmittel:

Die Fotografie von Lebensmitteln ist gerade für Restaurants, Zeitschriften oder auch Großhändler von Bedeutung. Schwierigkeiten stellen hier die Verderblichkeit der Lebensmittel sowie die Echtheit der Bilder dar. Denn die Werbeindustrie benötigt oft stark retuschierte und perfektionierte Bilder.

mediaassets-lebensmittel.jpg

Produktbilder von Lebensmitteln


assets-anwendung.jpg

Bilder von Produkten in Anwendung

Produkt in Anwendung:

Bilder von Produkten in Anwendung können wichtige Informationen vermitteln, welche über eine freigestellte Darstellung nicht übertragbar sind. Des Weiteren findet eine Emotionalisierung des Produktes statt, da das Produkt in seiner Anwendung als realer empfunden wird. Die bereits angesprochene fehlende Haptik wird hier durch das in Szene setzen kompensiert.


Wie kann ein DAM Nutzerdaten verarbeiten und aufbereiten?

Die Verwaltung und Bereitstellung von konstant qualitativ hochwertigen visuellen Inhalten bedeutet einen nicht zu unterschätzenden Kosten- & Ressourcenaufwand. Hier kann Sie ein Digital Asset Management System unterstützen.

Das Pixelboxx Digital Asset Management System als zentrale Datenquelle vereinfacht Arbeitsprozesse und verhindert redundante Datensilos. Es steigert den Wert der eigenen Media-Assets und versorgt alle Ihre Kanäle mit Assets und den dazugehörigen Metadaten.

Das Pixelboxx DAM verwaltet Ihre Assets zentralisiert und webbasiert und stellt diese automatisiert für Drittsysteme, Websites, Archive, etc. zur Verfügung. Das Rechte- und Rollenmodell des DAM Systems vereinfacht Ihre Arbeitsprozesse, indem relevante Inhalte auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten werden können. Ein DAM System reduziert Ihre Time-to-Market und erhöht Ihren ROI. Verbessern Sie Ihre SEO sowie Performanz der Website durch die Ausspielung von dauerhaft qualitativ hochwertigen visuellen Inhalten und senken Sie so Ihre Kosten.

Das Pixelboxx DAM vereinfacht und automatisiert Ihre Workflows, sodass Sie sich anderen Aufgaben widmen können!

Visuelle Inhalte sind essenzielle Bestandteile des E-Commerce. Durch die Nutzung dieser ergeben sich viele Vorteile für das Internet-Marketing von Unternehmen. Mit einem DAM System von Pixelboxx verwalten Sie Ihre konstant qualitativ hochwertigen visuellen Inhalte und stellen diese für Drittsysteme, Websites und Archive zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, welche Möglichkeiten Ihnen das Pixelboxx DAM und alle weiteren Pixelboxx-Produkte noch eröffnen.