Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Webseite für Sie als Besucher zu verbessern. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.

x

BABYMARKT.DE

Babymarkt.de ist mit über 100.000 Artikeln Deutschlands führender Onlineshop für Baby- und Kinderausstattung und verwaltet mehr als eine halbe Million Bilder. Seit 2003 begleitet das Unternehmen Familien europaweit beim spannenden Abenteuer von der Schwangerschaft bis hin zum Schulstart. Das Unternehmen wurde ausgezeichnet als Deutschlands „Top-Händler 2018“.

Seit dem Einsatz von Pixelboxx Intermedia ist die Performance unserer Webshops bedeutend leistungsfähiger. Auch die weltweite Zusammenarbeit unserer Marketing- und Webshopabteilung gestaltet sich wesentlich effizienter.

Friederike Lütgenau, Leitung Projektmanagement bei babymarkt.de

HERAUSFORDERUNG

Babymarkt.de verwaltete Dateien dezentral und geschlossen in den jeweiligen Arbeitsbereichen. Ein abteilungsübergreifender Datenaustausch war nur erschwert möglich, insbesondere für die Zusammenarbeit mit der europäischen Dachmarke pinkorblue. Das Unternehmen suchte ein neues System, welches die Vision eines zukunftsweisenden Onlineshops ermöglicht. Unsere Aufgabe war es, ein zentrales Datenverwaltungssystem einzuführen, welches Bilder und Metadaten automatisiert in Webshops in Europa (Deutschland, Niederlande, Österreich, Frankreich, Spanien, Polen, Tschechien, Schweiz, Italien, Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen) ausspielt. Das Konfigurieren von Skalierungsparametern und das Einstellen verschiedener Auflösungen sollten dabei automatisch ablaufen.

LÖSUNG

Babymarkt.de nutzt das Pixelboxx DAM als zentrales Speicher und Verwaltungssystem für digitale Medien. Um eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten, wurden zudem mehrere Pixelboxx Intermedia Instanzen in Kombination mit einem CDN-System integriert. Dieses stellt skalierende Speicher- und Auslieferungskapazitäten zur Verfügung und gewährleistet auch bei großen Lastspitzen einen optimalen Datendurchsatz. Somit ist gewährleistet, dass die Assets auch bei sehr großer Anzahl zeitgleicher Zugriffe im Webshop bereitgestellt werden.

Durch den Einsatz von Pixelboxx Intermedia werden Bilder des Pixelboxx DAM direkt für den jeweiligen Bedarf skaliert und an Webshops ausgespielt. Das Framework ermöglicht das Darstellen von Vorschaugrafiken, Prüf- und Gütesiegeln, Detailansichten oder verknüpfte Bilder von Produkten in anderen Farbvariationen. Zugleich liefert es Metadaten, wie Artikelnummer, Beschreibung und weitere Eigenschaften direkt an den Webshop.

Zur Gewährleistung einer qualitativen hochwertigen Darstellung werden Bilder durch den Einsatz der Pixelboxx Importvalidierung auf Bildqualität, Mindestgröße und Auflösung geprüft. Eine zusätzliche Funktion von hinzufügbaren Metadaten-Eigenschaften ermöglicht die optimale Verschlagwortung. Mithilfe dessen können benutzerspezifische Customfields hinzugefügt werden, welche das Auffinden von Assets wesentlich beschleunigen.