Von der Idee zum Projekt – Die Lösung im Blick

telescope-122959a

 

Wie entstehen Ideen für Softwareprojekte? Die Gründe sind vielfältig: Ein Vorgang wieder und wieder manuell auf die gleiche Weise durchgeführt. So etwas ist aufwändig, fehleranfällig und wenig motivierend für die Mitarbeiter. Also sollte er in Zukunft standardisiert und automatisiert werden. Manchmal soll auch ein softwaregestützter Prozess optimiert oder re-designed werden. Nicht zuletzt ermöglichen sich durch neu etablierte Technologien immer wieder Abläufe und Prozesse, die manuell überhaupt nicht durchführbar gewesen wären.

Diese Liste könnte man noch lange fortsetzen. Am Ende stellt man jedoch fest, dass es immer darum geht ein Problem zu lösen oder in einem Prozess größeren Nutzen zu erzielen

 

Die Arbeit der Lösungsarchitekten

Wir unterstützen Sie dabei mit dem Teil unseres Professional Services Teams, dass wir Lösungsarchitekten, intern oft auch nur die Visionäre nennen.

Wenn Sie eine Idee haben, nehmen unsere Lösungsarchitekten zuerst einmal gemeinsam mit Ihnen den IST-Zustand auf und dokumentieren das Ergebnis. Mit dieser Dokumentation werden später alle entstehenden Lösungsideen verglichen. So können sie bewertet werden. Dann hören wir uns Ihre Idee an und versuchen diese in konkreten Zielen zu verankern. In Zielen, die spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und zeitlich sinnvoll sind und die für die Nutzer in Ihrer Organisation einen „Benefit“, also einen neuen oder höheren Nutzen bringen.

 

Visionen für Ihr Projekt

Dann beginnt der „visionäre“ Teil der Arbeit. Unsere Architekten entwerfen eine oder mehrere Lösungen, mit denen wir gemeinsam die zuvor definierten Ziele erreichen können. Dazu bedienen Sie sich natürlich der Software-Lösungen, die wir bereits geschaffen haben. Also unserem Pixelboxx DAM und Intermedia Fotoficient. Vor allem profitieren Sie auch vom umfangreichen Erfahrungsschatz aus einer Vielzahl erfolgreicher Projekte, in denen diese Software-Komponenten konkret im Einsatz sind. Das betrifft nicht nur die Software selbst sondern auch alle Schnittstellen für Dritt-Systeme wie PIM, CMS, Katalogproduktion und Print, die wir in einer Vielzahl von Projekten integriert haben. Kurzum, die Visionäre nutzen ihr Wissen über unsere Lösungsbausteine und die anderer Anbieter dazu, für Sie einen oder mehrere Lösungsentwürfe zu entwickeln.

 

Das große Ganze im Blick

Diese Lösungsentwürfe werden auf einer hohen Abstraktionsebene in Form von textlichen Beschreibungen, Modellen, Diagrammen und manchmal auch durch Prototypen präsentiert. Es wird dokumentiert, wie sie zur Erreichung Ihrer Ziele beitragen und welchen Nutzen Sie im Vergleich mit der aktuellen Situation konkret erbringen. Außerdem liefern wir eine erste Schätzung, mit welchem Aufwand die jeweils entworfene Lösung realisiert werden kann.

An dieser Stelle haben wir den ersten Schritt des gemeinsamen Weges von der Idee zum Projekt fast hinter uns und es ist an Ihnen zu entscheiden, ob wir den nächsten Schritt gehen, und – falls es mehrere Lösungsentwürfe gab – welcher realisiert wird. Danach übernehmen die Pixelboxx Analysten das Projekt und gehen mit Ihnen in die Detailplanung.